Karneval im Stadtbild Kölns

Die Kölner errichten nicht nur Denkmäler und Brunnen, benennen nicht nur Straßen nach bekannten Persönlichkeiten wie Altbundeskanzler Konrad Adenauer oder den verstorbenen Kardinal Joseph Frings, sondern gedenken auf diese Weise auch jener Menschen, die ihnen mit Brauchtum und im Karneval viel Freude bereitet haben.

Das wohl älteste Erinnerungsstück dieser Art ist der Willi-Ostermann-Brunnen in der Altstadt..

Willi Ostermann ist ja der Inbegriff der Heimatverbundenheit des Kölners. Von ihm stammt des Lied, das alle Kölner allenorten singen, ganz besonders wenn sie Heimweh haben: "En Kölle am Rhing ben ich jebore....".

 

Willi-Ostermann-Brunnen -->

Ostermann Brunnen

Brunnen zu Ehren von Karl Berbuer

Der Brunnen zu Ehren von Karl Berbuer

Zu Ehren von Karl Berbuer (Trizonesienlied) wurde im Severinsviertel nahe der Serverinsstrasse ein Brunnen errichtet

Karnevalsbrunnen

Trude Herr - "Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Mann ..." wurde mit einer Straße in der Südstadt nahe der ehemaligen Schokoladenfabrik Stollwerck verewigt. Und Willi Millowitsch -"Ich ben ene kölsche Jung..." kommt im Stadtbild gleich zweimal vor: Seine Bronzestatue steht auf dem Eisenmarkt in der Altstadt im Schatten des Hänneschen-Theaters - ganz in der Nähe stehen auch Tünnes und Schäl - nahe des Hahnentores wurde ein Platz nach ihm benannt.

Selbst die Funken haben ihr Denkmal: auf dem Rote-Funken-Plätzchen in der Altstadt im Schatten der altehrwürdigen romanischen Basilika Groß St. Martin. Siehe hier:

Rote Funken Denkmal

Auf dem Kölner Prominten-Friedhof Melaten ist darüber hinaus eine Vielzahl von Grabmalen zu bestaunen, die an Kölner Künstler, an Karnevalisten, an Präsidenten und Interpreten erinnern: u.a. an Toni Steingaß, Ferdi Leisten, auch an Ostermann und Jupp Schmitz.

Zu Gunsten von Jupp Schmitz gibt es ganz in der Nähe des Rathaus auch noch eine Plastik. Dort sind seine größten Lieder aufgelistet. Er selbst sitzt am Flügel.

Zu seinen Füßen finde sich seine größten Hits:

Karnevalslieder

Jupp Schmitz - Plastik

Die Plastik von Jupp Schmitz

Und schließlich hat Köln auch einen Kanevals-Brunnen. Dieser steht auf dem Jülich-Platz in unmittelbarer nähe des Rathauses. Auf ihm sind die Hellije Knächte und Mägde abgebildt.

Der Kölner Karnevals-Brunnen allerdings ist kein Unikat. Viele rheinische Städte und Gemeinden sind in ähnlicher Art und Weise dem Karneval verbunden, z.B. Alsdorf, Eschweiler und Hennef. In Frechen bei Köln kann man den "Jeck em Rän (Regen)" bestaunen.

<<< Hier finden Sie Informationen zum Karneval >>>


Das Thema dieser Seite ist Kölner Karneval